[Umwelttechnik]
Slider

Für uns ist es wichtig, den Lebensraum gesund für unsere Nachkommen zu erhalten und umzudenken. Warum soll man fossile Brennstoffe verwenden, die es nur mehr auf eine absehbare Zeit gibt, wenn es auch erneuerbare Energien gibt, wenn wir auch erneuerbare Energien zur Verfügung haben, die bei der Verbrennung wesentlich weniger Schadstoffe an die Umwelt frei geben, als Fossile. Dazu ist man auch viel unabhängiger von ausländischen Lieferanten, da die erneuerbaren Brennstoffe wie Pellets, Hackgut und Stückholz direkt in Österreich produziert werden, krisensicher, nachwachsend und jederzeit lieferbar sind. Zu bemerken wäre, dass Pellets und Hackgut im Grunde Abfallstoffe der Holzwirtschaft sind und so einen sinnvollen Nutzen bringen.
Stärkt die heimische Wirtschaft.

Ein guter Teil der Heizperiode fällt in die so genannte Übergangszeit von Februar bis April und September bis Oktober mit relativ hoher Sonneinstrahlung. Es liegt daher nahe, die in dieser Zeit ausreichend zur Verfügung stehende Energie der Sonne für die Warmwasseraufbereitung und die Raumheizung zu nutzen. Denn Sonnenenergie ist CO²-neutral, verursacht keine Emissionen von Schadstoffen und ist vor allem kostenlos!

Mit Erdwärmeanlagen schöpfen Sie unabhängig von Jahreszeit und Witterung, behagliche Wärme aus dem Inneren der Erde. Ein individuell auf Ihr Heim zugeschnittener und in sich geschlossener Energie-Kreislauf verwandelt Erdwärme in Heizwärme. Regenerative Energie, mit der Sie im Winter heizen und im Sommer ihr Haus auf einem angenehmen Kühlniveau halten können. Nutzen Sie diese zuverlässige und umweltschonende Energiequelle und genießen Sie täglich das gute Gefühl, die Umwelt zu schonen und Ressourcen zu sparen.

Auch sollte ein Schwerpunkt in Sachen Trinkwasser gesetzt werden, denn ich muss kein Trinkwasser für z.B. WC-Spülung, Waschmaschinen und Gartenleitung verwenden, dazu gibt es eigene Regenwassernutzungsanlagen, die dafür das notwendige Wasser bringen. Viel zu wenig an Informationen sind da unterwegs, worüber sich umdenkende Menschen informieren können.

Wir bieten allen die Möglichkeit sich genau über umweltfreundliche Möglichkeiten im Haus-, Zu- und Altbaubereich zu informieren und stehen gerne mit unserer Kompetenz und unserem Fachwissen zur Verfügung.

Heizwasseraufbereitung


Mit nachhaltiger Wirkung zur natürlichen Wasserbehandlung in Heiz- und Kühlsystemen. Durch den langsamen Abbau der integrierten Magnesium- Opferanoden wird der Sauerstoff im Heizwasser reduziert.

Der pH-Wert wird durch das alkalische Magnesium angehoben und stabilisiert sich.Natürlich ist auch die Belebungsfunktion integriert um das Heizwasser langfristig stabil zu halten.

Ihre Vorteile:
* Schnell und zuverlässig wirksam, sichere Depotwirkung
* Verringert den Sauerstoffgehalt im Heizwasser
* Erhöht und stabilisiert den pH-Wert
* Schützt vor Korrosion
* Kontinuierliche und dauerhafte Funktion
* Umweltfreundliche Technologie ohne Chemie
* Optische Anzeige informiert bei erforderlichem Anodentausch
* Aus säurefestem Edelstahl (V4A) in Österreich hergestellt

Anwendungsgebiete:
* in neuen Heizungsanlagen
* bei der Sanierung von Altanlagen
* in Kühlkreisläufen




 Partner: www.ewo-wasser.at

 

View the embedded image gallery online at:
http://www.maxonus.at/index.php/umwelttechnik#sigProId58e5ad9635

Lüftungs-Komfort


Wie Sie Ihr eigenes Wohlbefinden steigern können. - In der Regel baut man nur einmal im Leben ein Haus und möchte darin dann die nächsten Jahrzehnte zufrieden leben.
Im Zeitalter der notwendigen Energieeinsparung keine leichte Aufgabe: mit der Dichtigkeit der Gebäude sinkt leider die Luftqualität im Raum. Die Bauschäden nehmen zu, aber nur, wenn die entsprechende Lüftungsanlage fehlt, die einen ausreichenden Luftwechsel sicherstellt.
Durchschnittlich verbringen wir täglich 21,6 Std. in Innenräumen und atmen dabei 18.000 Liter Luft. Der Mensch ist sehr sensibel für Temperaturen – aber leider nicht für Luftqualität. Man sieht es nicht, aber spürt deutlich die Auswirkungen von schlechter Luft. Schlechte Luft und zu hohe CO2 Konzentration verursachen Kopfschmerzen, Müdigkeit und Leistungsabfall. Mit ständiger Frischluftzufuhr werden Sie merken, wie wohl man sich fühlen kann. Im eigenen Heim ist es ganz besonders wichtig – und hier haben Sie es in der Hand: Gesundheit für Ihre Familie und Ihr Zuhause.

Durch den permanenten Luftaustausch einer Wohnraumlüftung beugen Sie Schimmelbildung und mögliche Allergien vor. Der eingebaute Filter verhindert, zum Großteil, den Eintritt von Pollen in Ihr Eigenheim. Einen großen Vorteil gibt es auch beim Verhindern von Geruchsbelästigungen. Ob es sich hier um einen Haustier-, Koch- oder WC-Geruch handelt, er zieht sofort ab. Fühlen Sie sich einfach wohl

View the embedded image gallery online at:
http://www.maxonus.at/index.php/umwelttechnik#sigProId972b756732

Partner: http://www.hoval.at/

Regen- und Grauwasser


In unseren Breitengraden dürfen wir uns über regelmäßige Regenfälle freuen. Sehr selten gibt es bei uns Trockenphasen. Wäre es dann nicht sinnvoll, das kostenlose Wasser für Ihren Haushalt zu nutzen? Wie oft denken Sie darüber nach, dass Sie zum Gießen Ihrer Pflanzen, zum Spülen der Toilette und zum Wäsche waschen wertvolles Trinkwasser verwenden? Immer wieder hört man Diskussionen über den Verkauf des Trinkwassers in den Wienerraum. Wie lange haben wir dann noch genug Trinkwasser?

Bei einer Regenwassernutzungsanlage wird der Regen in großen Zisternen gesammelt und dem Haushalt zum Beispiel für WC-Spülungen und Gartenleitungen zugeführt. Die Kostenersparnis und die Nachhaltigkeit werden hier sehr groß geschrieben.

Bei einer Grauwassernutzungsanlage wird das häusliche Schmutzwasser von den Duschen und Badewannen in einem Behälter gesammelt, darin mit Sauerstoff und einer feinen Filtermembrane wieder aufbereitet und der WC-Spülung bzw. Waschmaschine zugeführt. Somit entfallen hohe Wasserkosten, da kein frisches Trinkwasser für die Spülung verwendet wird. Würde man im Durchschnitt einen 4 Personen Haushalt führen, bei dem die Familienmitglieder 5 Mal pro Tag das WC benützen – pro Spülung 5 Liter Wasser verbrauchen – könnte man so 3.000 Liter Trinkwasser pro Monat sparen. Das nennen wir mal NACHHALTIGKEIT!

View the embedded image gallery online at:
http://www.maxonus.at/index.php/umwelttechnik#sigProId2859ffd66d

Partner: Rikutec

.

Tel: +43 / 3613 21 185